Zentralschweizer Skigebiete grundsätzlich mit Saison zufrieden

Wegen schlechtem Wochenendwetter hätten aber die Tagestouristen gefehlt

Die Zentralschweizer Skigebiete haben vom langen und kalten Winter profitiert. Die Schneeverhältnisse seien sehr gut gewesen, hiess es auf Anfrage in den Skigebieten Sörenberg, Melchsee-Frutt und Engelberg-Titlis. Allerdings sei gerade am Wochenende häufig schlechtes Wetter gewesen, was zu Einbussen im Tagestourismus geführt habe.

Im Titlis-Gebiet kann man noch bis Ende Mai Ski fahren, in der Melchsee-Frutt ist es das letzte Wochenende der Saison. In Sörenberg ist die Saison bereits zu Ende.