Hanfanlage in einem Einfamilienhaus ausgehoben

155 Pflanzen wurden vernichtet

Im Kanton Schwyz hat die Kantonspolizei im Keller eines Einfamilienhauses eine Hanfanbau-Anlage ausgehoben. Laut Polizei wurde die Anlage und die 155 Pflanzen vernichtet. Der 26-jährige Hanfanbauer gab an, dass er die Anlage zum Geldverdienen betrieben habe. Sie wurde bei einer Hausdurchsuchung vor rund einem Monat entdeckt.