Zahl der Erdbebenopfer steigt auf über 150

14 Stunden nach dem Beben gibt es bereits 5700 Verletzte

N China

Rund 14 Stunden nach dem schweren Erdbeben in China ist die Zahl der Opfer auf mehr als 150 angestiegen. Zudem meldeten die Behörden der betroffenen Provinz Sichuan etwa 5700 Verletzte. Mindestens 10‘000 Häuser wurden zerstört. Erdrutsche richteten schwere Schäden an. Das Beben hatte nach neusten Informationen eine Stärke von 6.6 auf der Richterskala. Laut einer chinesischen Nachrichtenagentur sind immer noch rund 6000 Soldaten und Polizisten für Rettungsarbeiten im Einsatz.