20-Jahre Haft für Mord auf offener Strasse

Dem 45-Jährigen Kosovaren war ihm seine Frau zu selbstbewusst

Im Kanton Aargau ist ein 45-jähriger Mann wegen Mordes zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Das Bezirksgericht Brugg verordnete dem Kosovaren zudem eine psychotherapeutische Behandlung.Er hat seine Frau vor vier Jahren auf offener Strasse mit 5 Schüssen umgebracht. Sie soll ihm zu selbstbewusst gewesen sein. Bereits vergangen Woche hatte das Bezirksgericht Pfäffikon einen 60-jährigen Kosovaren verurteilt. Der Mann hatte vor zwei Jahren seine Frau und die Chefin des Sozialdienstes umgebracht und muss jetzt lebenslänglich ins Gefängnis.