Drei weitere Verdächtige von Boston in Haft

Das FBI hat noch keine weitere Angaben zu den Verhafteten gemacht

Die US-Behörden haben im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von Boston drei weitere Personen verhaftet. Die drei 19-jährigen Studenten sollen Spuren der Attentäter verwischt haben. Die zwei Kasachen und ein US-Bürger waren laut US-Medien Freunde von Dschochar Zarnajew, dem jüngeren der beiden Attentäterbrüder.

Nach Angaben des US-Justizministeriums sollen die zwei Kasachen nach den Anschlägen unter anderem einen Laptop und einen Rucksack mit Feuerwerk aus dem Wohnheim-Zimmer des mutmasslichen Bombenlegers entfernt haben. Der US-Bürger wird beschuldigt, die Ermittler angelogen zu haben. Die US-Justiz leitete ein Strafverfahren ein. Den Verhafteten drohen nun Haftstrafen von mehreren Jahren.

Beim Terroranschlag am Marathon von Boston vor zwei Wochen waren drei Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 260 wurden verletzt.