Schwyz realisiert teuerstes Bauvorhaben

Das Alterszentrum für 58 Millionen kann gebaut werden

Die Gemeinde Schwyz kann ihr bisher teuerstes Bauvorhaben realisieren. Der Gemeinderat hat die Bewilligung für das 58 Millionen Franken teure Alterszentrum erteilt. Es sind keine Einsprachen eingegangen. Die Bauarbeiten sollen 2014 starten und zwei Jahre dauern. Geplant ist ein Minergie-Haus mit 126 Wohneinheiten. Neben Altersplätzen werden auch 18 Zimmer für Demente erstellt sowie zehn Alterswohnungen. Mit dem neuen Alterszentrum soll der Bedarf an Alters- und Pflegeheimplätzen bis 2025 gedeckt werden.