"...dann wurden wir verhaftet und landeten vor Gericht"

3 junge Schötzer erzählen über ihre Abenteuer-Reise in die Mongolei

<p>Daniel und Manuel von den Pandanauten vor der Reise bei Carla Keller.</p> <p>Die Pandanauten in der Boxengasse.</p> <p>Autogrammstunde vor einem türkischen Restaurant.</p> <p>Wunderschöne Landschaften in der Mongolei.</p> <p>Eingeladen im Iran.</p> <p>Fotostopp mit Kamelen.</p> <p>Nachtlager in Kasachstan.</p> <p>Schiffswrack am Aralsee.</p> <p>Steckengeblieben im Morast.</p>

„Drei durchgeknallte Schötzer fahren mit guter Mission in die Mongolei“ titelte Radio Pilatus im letzten Juli. Manuel, Daniel und Stefan aus Schötz hatten das Ziel, mit einem alten, kleinen Fiat Panda in die Mongolei zu fahren. Dies im Rahmen der Mongol Ralley, um Spenden für eine Hilfsorganisation zu sammeln. Nun sind sie zurück und erzählen am Dienstag bei Nicole Marcuard über ihre Erlebnisse. Es geht dabei um Verhaftungen, Bestechung und Bärte.

Am Mittwoch, 8. Mai um 20 Uhr zeigen die Pandanauten im Kino Cinebar in Willisau ihren Film. Der Eintritt ist frei (Türkollekte).

Audiofiles

  1. 3 Schötzer zurück von der Mongol Rallye. Audio: Nicole Marcuard