Autofahrer mit Glück im Unglück

Hinterräder schwebten bereits über dem See

<p>Der Unfallfahrer hatte grosses Glück</p>

Im Kanton Zug hat ein Autofahrer am Morgen grosses Glück gehabt. Der 35-Jährige wich laut Polizei bei Oberwil einem Wildtier auf der Strasse aus. Dabei habe er die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Dieses überschlug sich mehrmals und schlitterte Richtung See. Bei einer Stützmauer am Ufer blieb das Auto schliesslich stehen, wobei die hinteren Räder über dem See schwebten. Der Fahrer habe sich selbst aus dem Auto retten können und sei unverletzt geblieben.