Hooligan-Konkordat soll Ausschreitungen wie beim Cupfinal verhindern

Einmal mehr Sachschaden und Verletzte nach Saubanner-Zügen durch Bern

Vor dem Cupfinal kam es in der Berner Innenstadt zu gewaltsamen Ausschreitungen. Basel- und GC-Fans randalierten, es kam zu Sachbeschädigungen. Mit klaren Regeln im Umgang mit Fussball-Fans hätte es in Bern keine Ausschreitungen gegeben. Dieser Ansicht ist der Präsident der kantonalen Polizeidirektoren, Hansjürg Käser. Das Hooligan-Konkordat schaffe solche klare Verhältnisse. Ohne Konkordat komme es immer wieder zu Problemen mit gewaltbereiten Fans. Mit dem Hooligan-Konkordat könnte An- und Abreise der Fans getrennt werden. Fan-Märsche würden nicht mehr bewilligt.

Audiofiles

  1. Hooligan-Konkordat soll Ausschreitungen wie beim Cupfinal verhindern. Audio: Mario Stauber