Finanzdirektoren von Zug und Schwyz nehmen Bern unter die Lupe

Wird das Geld aus dem NFA wirklich zielgerichtet eingesetzt?

Die Finanzdirektoren der Kantone Zug und Schwyz – Peter Hegglin und Kaspar Michel - sind heute durch den Kanton Bern gereist. Dabei ging es um die Frage, ob das viele Geld aus dem Topf des nationalen Finanzausgleichs NFA wirklich zielgerichtet eingesetzt werde. Bern gehört zu jenen Kantonen die Geld aus dem Topf erhalten, Zug Schwyz gehören dagegen zu den Geberkantonen.

Hegglin und Michel betonten, dass sie nicht den Finanzausgleich an sich in Frage stellen würden, sondern die Mechanismen. Es dürfe nicht sein, dass der NFA die starken Kantone schwäche indem diese immer mehr Geld in den Topf zahlen müssten. Es gehe darum, dass die schwachen Kantone gezielt gestärkt würden.