Gewalttäter sollen schneller gefasst werden

Kantone arbeiten zusammen an einem Bedrohungsmanagement

Menschen die zu Gewalt neigen sollen früher zur Rechenschaft gezogen werden können. Mehrere Kantone arbeiten derzeit an einem sogenannten Bedrohungsmanagement.

Die Kantone arbeiten dabei mit der Schweizerischen Kriminalprävention zusammen. Dort soll die Grundlagenarbeit getan werden. So zum Beispiel die Überprüfung von bestehenden Gesetzen auf nötige Anpassungen. Ziel wäre ein kantonsübergreifender Informationsaustausch. Ein erstes Zusammentreffen der Kantonsvertreter findet morgen statt.