Neues Wahlverfahren für Schwyzer Kantonsparlament

Kleinere Parteien verlangen mit Initiative das Proporz-Wahlsystem

Im Kanton Schwyz soll das Kantonsparlament künftig in einer Verhältniswahl, im sogenannten Proporz-Wahlverfahren, bestimmt werden. Fünf kleinere Parteien haben dazu eine entsprechende Volksinitiative gestartet. Die Sitze sollen im Verhältnis zu allen abgegebenen Stimmen verteilt werden. So dass jede Wählerstimme im Kanton möglichst dasselbe Gewicht hat, heisst es in einer Mitteilung. Die Details für das Wahlverfahren soll das Kantonsparlament regeln, so zum Beispiel die Zahl der Wahlkreise sowie allfällige Sitzgarantien für die Gemeinden.