Italien hat ehrgeizige Pläne im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Über 40 Prozent der 15-24-Jährigen arbeitslos

Italien will eine Milliarde Euro ausgeben um die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen und 100‘000 neue Jobs schaffen. Das Kabinett um den Sozialdemokraten Enrico Letta plant unter anderem Steuerbegünstigungen für jene Unternehmen einzuführen, welche Lehrlinge einsetzen. Ebenfalls von günstigeren Steuern sollen Unternehmen profitieren, welche Jugendlichen unter 24 Jahren unbefristete Arbeitsverträge ausstellten.

Letta will die Arbeitslosenquote der Jugendlichen wieder unter 30 Prozent bringen. In Italien sind 40 Prozent der 15 bis 24-Jährigen arbeitslos.