Ursache des Brandes im Maihofquartier in Luzern geklärt

Zu viele Geräte ans Stromnetz angeschlossen

<p>Brand an der Maihofstrasse</p>

Die Ursache des Brandes an der Maihofstrasse in Luzern am vergangenen Samstag ist geklärt. Die Polizei geht davon aus, dass in der Wohnung, in welcher der Brand ausbrach, das Stromnetz überlastet war. Es seien zu viele Geräte ans Stromnetz angeschlossen gewesen, die Leitungen hätten sich deshalb erhitzt, teilten die Luzerner Strafuntersuchungsbehörden mit. Der Brand war am vergangenen Samstag in der Wohnung im Dachstock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Vier Bewohner und drei Feuerwehrleute mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Es entstand ein Millionenschaden.