Merkel fordert nach Jahrhunderflut Konsequenzen

Deiche sollen ausgebaut werden

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel fordert nach dem Hochwasser Konsequenzen. So soll der Hochwasserschutz künftig verstärkt werden. Darunter beispielsweise der Aus- und Neubau von Deichen und grossräumige Rücklaufgebiete für Flüsse. Die Flutkatastrophe in Deutschland war bereits die zweite Jahrhundertflut innerhalb von elf Jahren. Die Gesamthöhe der Schäden sei zurzeit nicht absehbar, teilte Merkel weiter mit. Der deutsche Staat hatte gestern 8 Milliarden Euro für die Flutopfer gebilligt.