In der Zentralschweiz sind die Masern ausgebrochen

Bisher sind 29 Personen erkrankt

In der Zentralschweiz sind die Masern ausgebrochen. Bisher sind 29 Personen erkrankt. Betroffen sind insbesondere der Westen vom Kanton Schwyz und der Norden vom Kanton Uri. Bei den Erkrankten handelt es sich hauptsächlich um nicht geimpfte Kinder und Jugendliche. Auch im Tessin sind die Masern ausgebrochen, dort sind acht Personen erkrankt. Der Ursprung der beiden Masernausbrüche ist nicht bekannt. Der Bund plant mit einem Programm, die Masern bis 2015 komplett zu eliminieren.