Zugunglück forderte mindestens 20 Tote

Am Sonntag war ein Zug in Quebec entgleist und explodiert

Nach dem Zugunglück in einer kanadischen Kleinstadt vom vergangenen Sonntag sind mindestens 20 Menschen gestorben. Laut Angaben der Polizei werden noch 30 weitere vermisst. Man gehe davon aus, dass die Vermissten ebenfalls ums Leben gekommen seien, hiess es weiter. Am Sonntag war ein führerloser Güterzug mit mehr als 70 Waggons mit Rohöl im Zentrum des Ortes in der Provinz Quebec entgleist. Danach war es zu einer Explosion gekommen. Der verantwortliche Lokführer wurde vorläufig suspendiert.