Schwyzer Kantonsregierung hält an Steuerpolitik fest

SP-Vorstoss wird abgelehnt

<p>Der Schwyzer Regierungsrat.</p>

Die Schwyzer Kantonsregierung hält an ihrer Steuerpolitik fest. Dies obwohl in der Staatskasse 100 Millionen Franken fehlen. Sie lehnt einen Vorstoss der SP ab. Dieser fordert, dass die Steuerpolitik umgestellt wird. Reiche und Unternehmen sollen nicht mehr von tiefen Steuern profitieren können.

Die Kantonsregierung findet, dass die bisherige Steuerpolitik ein Erfolg sei. Weiter teilt die Regierung mit, dass Personen mit tiefen und mittleren Einkommen im Kanton Schwyz nicht übermässig belastet würden.