Snowden erhält Unterstützung aus Russland

Auflage: Keine weitere Veröffentlichung von US-Geheimnissen

Der Geheimnisverräter und ehemalige US-Geheimdienstler Edward Snowden, der sich nach wie vor in Moskau aufhalten soll, hat in Russland Asyl beantragt. Der Kreml signalisierte Zustimmung, fordert aber, dass Snowdon keine Geheimnisse mehr zum Schaden der USA verrät. Die Bearbeitung von Snowdens Asylantrag kann sich nun über Wochen hinwegziehen.