Erneut Demonstrationen in Istanbul

Polizei setzt Wasserwerfer mit Chemikalien ein

In Istanbul hat die türkische Polizei gestern erneut Wasserwerfer gegen Demonstranten eingesetzt. Die Polizei trieb damit hunderte Menschen auseinander, die sich im Stadtzentrum versammeln wollten. Das Wasser der Wasserwerfer war zeitweise mit einer Chemikalie versetzt, die ähnlich wie Tränengas wirkt. Demonstranten klagten über Beschwerden an den Augen und in den Atemwegen. Die Demonstrationen richten sich erneut gegen Ministerpräsident Erdogan.