Muslime in Frankreich vermehrt Ziel von Gewalt

Zunahme der Taten um 40 Prozent

In Frankreich nimmt die Gewalt gegen Muslime markant zu. Die Beobachtungsstelle gegen Islamfeindlichkeit zählte im ersten Halbjahr 108 Taten – gut 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Dazu zählen einerseits Gewalttaten aber auch Brandstiftungen oder Sachbeschädigungen.

Dazu sei es in letzter Zeit vermehrt zu Angriffen auf verschleierte Frauen gekommen. In diesem Monat wurden bereits neun Fälle gezählt.