Vernetzt: Chromecast ist das Airplay für Android

Google mit Kampfreis für ihren neuen Streaming-Stick

<p>Der Chromecast Stick wird einfach in eine freien HDMI-Anschluss des Fernsehers gesteckt. Danach kann man Videos vom Smartphone oder Computer auf den Fernseher streamen. </p>

Wer benutzerfreundlich Videos vom Smartphone oder Tablet auf den TV streamen wollte, der kam bis anhin nicht an die Kombination von iOS und Apple TV herum. Eine vergleichbare Alternative hatte Android nicht zu bieten. Das ändert sich nun mit Chromecast.

Chromecast ist ein HDMI-Stick von Google, welcher direkt an einen freien HDMI-Steckplatz im TV (oder vom AV-Receiver) gesteckt wird. Nun kann man Videos mit Android statt auf dem Gerät auf diesem Stick abspielen - und hat damit eine vergleichbare Lösig wie sie Apple mit Apple TV anbietet. Im Gegensatz zu Airplay wird das Video dabei nicht übers WLAN gestreamt. Android schickt nur den Link zur Datei an den Stick. Aber das Ergebnis ist eigentlich dasselbe.

Im Gegensatz zu Apple ist Google dabei offen auch für andere Geräte. So ist die Lösung nicht auf Android-Geräte beschränkt, sondern soll auch mit einem iPhone, einem Windows-Phone oder einem Computer (Win und Mac) zusammenarbeiten.

Google lanciert den Stick zum Kampfpreis von 35 Dollar. In den USA ist er bereits im Verkauf. Wann Chromecast in die Schweiz kommt, steht noch nicht fest.

Audiofiles

  1. Vernetzt 30.7.2013. Audio: Maik Wisler