Tunesische Regierung bleibt umstritten

Auslöser dafür ist ein ermordeter Politiker

In Tunesien demonstrierten in der Nacht auf heute zehntausende Menschen für und gegen die amtierende Regierung. Im Land kommt es in den letzten Tagen immer wieder zu Protesten. Der Auslöser dafür war, dass ein Politiker der Opposition ermordet wurde. Die Anhänger der Opposition machen für diesen Mord die aktuelle Regierungspartei verantwortlich.

Vorzeitig zurücktreten will die aktuelle tunesische Regierung nicht. Sie kündigte aber vorzeitige Neuwahlen im Dezember an.