Der Kanton Schwyz plant ein neues Asylzentrum

Die ehemalige Jugendherberge bietet Platz für bis zu 80 Asylsuchende

<p>Die ehemalige Jugendherberbe im Innerthal soll zu einem Durchgangszentrum für Asylsuchende umgebaut werden.</p>

Der Kanton Schwyz will in der Gemeinde Innerthal in einer ehemaligen Jugendherberge ein Asylzentrum eröffnen. Mitte des nächsten Jahres sollen dort bis zu 80 Asylsuchende für maximal 6 Monate untergebracht werden. Das geplante Asylzentrum ersetzt die bestehende Unterkunft im Muathathal. Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft verlief schleppend, sagte Kurt Zibung, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Schwyz.

Der Kanton zahlt für die ehemaligen Jugendherberge Innerthal rund 1.1 Millionen Franken. Das Kantonsparlament muss den Kauf jedoch noch absegnen.