Organspende soll automatisiert werden

Nationalrat heisst einen entsprechenden Vorstoss gut

Der Nationalrat will die automatische Organspende einführen. Geht es nach dem Willen des Nationalrats soll sich in Zukunft jeder Bürger mit der Frage beschäftigen müssen, ob er sich als potenzieller Organspender zur Verfügung stellen will. Ziel der sogenannten Widerspruchslösung sei es, die Zahl der Organspenden zu erhöhen, erklärte SVP Nationalrat Lukas Reimann.

In einer Datenbank könnte sich jeder Bürger zum Thema äussern. Unterlässt er dies würde automatisch von einer Zustimmung ausgegangen werden.

Der Bundesrat sieht bei der Widerspruchslösung ethische Defizite. Er will stattdessen die Information der Bevölkerung verbessern. Nun befasst sich der Ständerat mit dem Geschäft.