13-jährige sollen Scheunenbrand in Stans verursacht haben

Beim Brand entstand ein Schaden von mehreren 100'000 Franken

Für den Vollbrand einer Scheune neben dem Museum Winkleriedhaus in Stans am Mittwoch sind laut Polizei zwei Jugendliche im Alter von 13 Jahren verantwortlich. Die Jugendanwaltschaft Nidwalden hat ein Strafverfahren gegen die beiden eröffnet..

Unmittelbar vor dem Brand hätten sich fünf Schweizer Jugendliche im Alter von 12 und 13 Jahren in der Scheune aufgehalten. Zwei davon werde vorgeworfen, den Brand im Umgang mit einem Feuerzeug verursacht zu haben. Ob das Feuer absichtlich oder aus Versehen gelegt wurde, werde nun abgeklärt. Ebenso werde geprüft, ob sich auch die anderen Jugendlichen vor der Jugendanwaltschaft verantworten müssen.

Beim Brand entstand ein Sachschaden von mehreren 100‘000 Franken. Personen wurden keine verletzt. Die Scheune, in dem Heu und altes Material gelagert war, brannte am Mittwochnachmittag mitten in Stans komplett aus. Rund 100 angerückte Feuerwehrleute konnten verhindern, dass die Flammen trotz starken Winden auf das benachbarte Museum Winkelriedhaus übergriffen.