Kiffer werden ab heute gebüsst

Die neue Regelung soll Polizei und Justiz entlasten

<p>Kiffer werden ab heute gebüsst. </p>

Erwachsene Kiffer werden in der Schweiz ab heute weniger hart bestraft. Wer mit bis zu zehn Gramm Cannabis erwischt wird, muss nicht mehr mit einer Anzeige rechnen, sondern mit einer Busse von 100 Franken. Das sieht die entsprechende Gesetzesrevision vor. So sollen Polizei und Justiz entlastet werden.

Gegen die Gesetzesänderung war unter anderem die SVP. Die Partei wünschte sich weiterhin ein ordentliches Verfahren. Ausserdem kritisierte sie den tiefen Bussenbetrag.

Audiofiles

  1. Kiffen wird nur noch gebüsst. Audio: Dara Masi