Mutmasslicher Täter von Luthern ist seinen Verletzungen erlegen

60-jähriger Mann hat eine Frau getötet und seinen Bruder verletzt

Update: Der mutmassliche Täter, ein 60-jähriger Mann, ist im Spital seinen Verletzungen erlegen. Die Luzerner Polizei hatte den Mann bei ihrem Eintreffen schwer verletzt in einer Scheune im Gebiet Enzischüür bei Luthern (LU) gefunden. Der Mann stand unter dem Verdacht eine 44-jährige Frau erschossen und seinen Bruder angeschossen zu haben. Tatmotiv und der genaue Tatablauf sind noch weiter unklar.

In der Gemeinde Luthern im Luzerner Hinterland hat gestern Abend ein 60-jähriger Mann mit einer Schusswaffe eine Frau getötet. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, habe man den mutmasslichen Täter vor Ort schwer verletzt aufgefunden.

Tatort Bauernhof

Die Polizei war kurz vor 18:00 Uhr alarmiert worden. Das Drama ereignete sich auf einem Bauernhof im Gebiet "Enzischüür". Als die Beamten eintrafen, war eine 44-jährige Frau bereits tot, ein weiterer Mann war mit einer Schusswaffe am Arm verletzt worden, es handelte sich dabei um den Bruder des mutmasslichen Täters. Dieser - ein 60-jähriger Schweizer - wurde von der Luzerner Polizei schwer verletzt aufgefunden. Er wurde zusammen mit seinem verletzten Bruder ins Spital gebracht.Die Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Audiofiles

  1. 44-jährige Frau wurde in Luthern erschossen. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. Mutmasslicher Täter von Luthern verstorben. Audio: Yanik Probst
  3. Luthern nach Tötungsdelikt unter Schock. Audio: Adrian Derungs