Zentralbahnstrecke bleibt nach Kampfjet-Absturz weiter zu

Die Untersuchungsarbeiten der Militärjustiz seien noch nicht abgeschlossen.

<p>Nach dem Absturz des F/A-18-Kampfjets bei Alpnach bleibt die Strecke der Zentralbahn weiter unterbrochen.</p>

Nach dem Absturz des F/A-18-Kampfjets bei Alpnach bleibt die Strecke der Zentralbahn weiter unterbrochen. Das Absturzgebiet sei aufgrund der schwierigen Bergungs- und Untersuchungsarbeiten von Seiten der Militärjustiz immer noch gesperrt, teilte die Zentralbahn mit. Wie stark die Schäden an der Fahrleitung und den Geleisen seien, könne deshalb noch nicht gesagt werden. Der Unterbruch sei noch mindestens bis zum Betriebsschluss heute Abend. Die Ersatzbusse verkehren aber weiterhin. Ebenso gesperrt bis mindestens 19 Uhr bleibt die Hauptstrasse zwischen Stansstad und Alpnach.