Schwyz will den öffentlichen Verkehr verbessern

Regierung schickt den Strategiebericht in die Vernehmlassung

Die Regierung des Kantons Schwyz möchte den öffentlichen Verkehr verbessern. Im Vergleich zu den Nachbarkantonen ist Schwyz in Rückstand geraten, weil eine Strategie fehlte, wie es in einer Mitteilung heisst. So sei etwa in den Nachbarkantonen früher und gezielter in den Ausbau der S-Bahn investiert worden. Die Schwyzer Regierung schickt nun einen Strategiebericht in die Vernehmlassung.

Der Strategiebericht schlägt vor, das Geld dort zu investieren, wo die Verkehrsströme am meisten wachsen. Es sind dies unter anderem der Bahnknoten Arth-Goldau und die Verbindungen nach Zug und Zürich.