Arbeitslosigkeit ist um 0,3 Prozent gestiegen

Zentralschweiz liegt unter der nationalen Quote von 3,2 Prozent

<p>Baustelle (Symbolbild).</p>

Die durchschnittliche Schweizer Arbeitslosenquote für das vergangene Jahr beträgt 3.2 Prozent. 2012 lag sie noch bei 2.9 Prozent. Damit ist die Arbeitslosigkeit ist im Jahresvergleich um 0.3 Prozent angestiegen.

In allen sechs Zentralschweizer Kantonen lag die Arbeitslosenquote unter dem nationalen Schnitt. Am höchsten war sie im Kanton Zug, mit 2,1 Prozent vor Luzern mit 2 Prozent. Ende Jahr waren in der Zentralschweiz insgesamt 8300 Personen ohne Arbeit.