EV Zug gewinnt auswärts gegen Davos 2:1

30'000 Fans beim Outdoor-Spiel Servette gegen Lausanne

In der Eishockey-NLA keimt beim EV Zug wieder Hoffnung, dass es vielleicht mit den Playoffs doch noch klappt. Der EVZ hat auswärts gegen den HC Davos mit 2:1 gewonnen, dies dank den Toren von Bertaggia und Holden. Die Zuger haben nun noch zehn Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz. Beim Spiel verletzte sich der EVZ-Goalie Kilpeläinen, dies nach einer Kollision mit einem Davoser. Wie lange Kilpeläinen ausfällt, ist ungewiss.

Die weiteren Resultate von gestern Abend:

Ambri-Piotta - Kloten 2:5

Lugano - Rapperswil 5:1

Servette - Lausanne 0:1. Dies war eine ganz spezielle Begegnung. Gespielt wurde nämlich im Genfer Fussball-Stadion vor rund 30'000 Fans.