Luzerner Stadtregierung will weiterhin für Gütschbahn bezahlen

Die 1,65 Millionen Franken sollen in Tranchen ausbezahlt werden

<p>Die Eigentümer des Château Gütsch wollen Unterstützung der Stadt.</p>

Die Luzerner Stadtregierung will den Eigentümern des Hotel Châetau Gütsch ein neues Finanzierungsangebot machen. Man will sich weiterhin mit 1,65 Millionen Franken am Neubau der Gütschbahn beteiligen. Dieser Betrag soll jedoch nicht mehr auf einmal, sondern in Tranchen ausbezahlt werden, sagt der Verkehrsdirektor der Stadt Luzern, Adrian Borgula. Das Geschäft habe so mehr Chancen im Parlament.Der Betrag soll auch erst bezahlt werden, wenn die Bahn gebaut ist.

Anfang Woche war bekannt geworden, dass die Gütsch-Eigentümer von der Stadt Luzern mehr Geld für den Neubau der Gütschbahn fordern.