ZSC Lions und Fribourg gewinnen klar

Deutliche Resultate in den Playoff-Halbfinals

<p>Konnten gestern jubeln: Die ZSC Lions (Archivbild).</p>

In den dritten Halbfinals der Eishockey-Playoffs sind die ZSC Lions und Fribourg-Gottéron zu ungefährdeten Heimsiegen gekommen. Der Qualifikationssieger ZSC Lions besiegt Genève-Servette mit 6:2, Gottéron deklassiert Kloten mit 7:1.

Luca Cunti trug sich für die ZSC Lions erstmals in dieser Serie und gleich doppelt in die Torschützenliste ein. Die ZSC Lions nützten eine Schwächephase der Genfer im Mitteldrittel mit vier Toren zum 5:0 resolut aus.

Greg Mauldin erwies sich für Gottéron im dritten Spiel als die grosse Figur. Er erzielte das 2:0 und das 5:1. An zwei weiteren Toren war er direkt beteiligt.