Nicht überall wird Autofahren ohne Licht gebüsst

In Luzern schon

<p>Wer in Luzern ohne Licht fährt zahlt eine Busse von 40 Franken. </p>

Nicht in allen Kantonen werden Autofahrer konsequent gebüsst, wenn sie ohne Licht unterwegs sind. Dies obschon seit dem 1. Januar ein ganztägiges Lichtobligatorium gilt. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur SDA bei diversen kantonalen Polizeistellen.

Streng an die Bussenliste halten sich demnach unter anderem die Kantone Luzern und Bern. Die Bussen betragen jeweils 40 Franken. Bis Ende Februar kaum gebüsst wurden Autofahrer in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Glarus.

Im Kanton Aargau werde sogar bis Ende Jahr niemand gebüsst, sondern nur ermahnt.

Laut dem Bundesamt für Strassen liegt die Kompetenz zur Umsetzung des Lichtobligatoriums bei den Kantonen.