Der FC Luzern siegt gegen Tabellennachbar St. Gallen verdient mit 1:0

Die Luzerner sind wieder im Verfolgerfeld des Spitzenduos Basel/GC

<p>FCL-Spieler Jahmir Hyka schoss gegen St. Gallen den 1:0 Siegestreffer.</p>

Der FC Luzern kann doch noch gewinnen. In der 29. Superleague-Runde schlug der FCL Tabellennachbar St.Gallen 1:0. Vor 12'000 Fans erzielte Jahmir Hyka den Siegtreffer nach 74 Minuten. Basel gewann in Sion ebenfalls 1:0 und holte sich die Tabellenführung von GC zurück. Zürich und YB trennten sich 2:2. Basel führt einen Punkt vor GC, 11 vor YB und 14 vor den punktgleichen Zürich und Luzern.

Nach dem Spiel in der swissporarena beklagte sich St.Gallens Trainer Jeff Saibene über eine nächtliche Ruhestörung vor dem Hotel der St.Galler Mannschaft in Stansstad. Vor dem Hotel Winkelried seien in der Nacht auf Sonntag Knallkörper gezündet worden, seine Spieler hätten nicht mehr schlafen können, sagte Saibene.

Audiofiles

  1. Alain Wiss Interview nach Sieg gegen St. Gallen. Audio: Raphael Muff
  2. FCL siegt gegen St. Gallen. Audio: Yanik Probst