Sicherheit im Gotthard Basistunnel ist gewährleistet

Urner Chemiewehr unterstützt die SBB

<p>Bauarbeiten im NEAT-Basistunnel.</p>

Wenn der Gotthard-Basistunnel Ende 2016 in Betrieb genommen wird, ist für die Sicherheit gesorgt. Sollte es im Tunnel beispielsweise zu einem Brand kommen, wird die Urner Feuerwehr die SBB unterstützen.

Durch die neuen Aufgaben muss die Urner Feuerwehr zusätzliches Personal ausbilden. Für die Ausbildungskosten kommt indessen die SBB auf. Für den erhöhten Bereitschaftsdienst in Feuerwehr und Rettungsdienst erhält der Kanton Uri ab 1. Juni 2016 von der SBB zusätzlich rund 1.1 Millionen Franken pro Jahr.

Audiofiles

  1. Urner retten im neuen Gotthard-Tunnel. Audio: Raphael Reichen