Reisecar verliert auf der Autobahn ein Rad

Chauffeur bemerkt das Unglück nach der Verzweigung Blegi

Auf der Autobahn A4 hat ein Reisecar am Donnerstagabend ein Rad verloren. Der Bus mit einer ungarischen Reisegruppe an Bord war nach der Verzweigung Blegi in Richtung Zürich unterwegs, teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Als der Chauffeur bemerkte, dass der Bus rumpelt, fuhr er rechts auf den Pannenstreifen. Im diesem Moment löste sich hinten links das äussere Doppelrad und rollte neben dem Bus her. Auch das innere Doppelrad gab nach und knickte ein. Der Bus landete unsanft auf der Hinterachse.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der Chauffeur wurde angezeigt.