Sattel: Zug überfährt Rotlicht und rammt Auto

Beim Unfall wird der Autofahrer verletzt

In Sattel stossen am 9. Mai ein Zug und ein Auto zusammen.

Auf einem Bahnübergang im schwyzerischen Sattel sind gestern Abend ein Zug und ein Auto zusammengestossen. Ermittlungen der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle haben ergeben, dass der Zug ein rotes Lichtsignal im Bahnhof Sattel-Ägeri überfahren hatte - weshalb ist noch unklar, teilt die Schwyzer Kantonspolizei mit. Die Schranken beim Bahnübergang waren zum Zeitpunkt des Unfalls offen.

Auch die Bahnbetreiberin Südostbahn kann zurzeit nur mutmassen, weshalb der Zug das Rotlicht überfahren hat. Möglicherweise hätten Bauarbeiten auf der Strecke einen Einfluss gehabt, sagt die Südostbahn gegenüber Radio Pilatus.

Der Autofahrer wurde beim Unfall mittelschwer verletzt. Der Lokomotivführer und die rund 80 Zugpassagiere blieben unverletzt. Die Bahnlinie war bis Betriebsschluss geschlossen.

Helfer bei der Arbeit nach der Kollision in Sattel.

Audiofiles

  1. Ursache des Unfalls in Sattel ist noch unklar.. Audio: Radio Pilatus AG