Unfall im Gotthard-Tunnel fordert Todesopfer

Ein deutscher Motorradfahrer war auf die Gegenfahrbahn geraten

Heute Mittag hat ein Unfall im Gotthard-Strassentunnel ein Todesopfer gefordert. Ein Motorradfahrer aus Deutschland war gemäss der Urner Kantonspolizei  in Richtung Norden unterwegs, als er  aus ungeklärten Gründen auf die linke Fahrbahn geriet und dort frontal in einen Personenwagen prallte. Er verstarb noch auf der Unglücksstelle. Der Tunnel war während rund zwei Stunden gesperrt. Vor beiden Portalen staute sich der Verkehr auf einer Länge von mehr als vier Kilometern.

Der schwere Unfall im Gotthardtunnel.