Wohnraum in Zug soll günstiger werden

Der Kanton Zug will mehr günstigen Wohnraum schaffen

Günstiger Wohnraum ist im Kanton Zug weiterhin Mangelware. Nur gerade 1‘800 Mieter werden mit Mietzinsvergünstigungen unterstützt. In den vergangenen vier Jahren kamen jedoch 600 Wohnung dazu, die von Mietzinsvergünstigungen profitierten. Diese Zahl soll in den nächsten Jahren weiter erhöht werden. In den neu festgelegten Legislaturzielen bis 2018 steht aber nichts von günstigem Wohnraum. Ein klar neus Legislaturziel brauche es dafür nicht, sagt Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel.

"In den nächsten Jahren soll mehr günstiger Wohnraum entstehen"

Die Problematik sei bereits Ziel der letzten Legislaturperiode gewesen. Man habe politisch und rechtlich einiges in Bewegung gesetzt, um günstigen Wohnraum zu fördern. So habe man vor drei Jahren beispielsweise Wohnraumförderungsgesetz geändert und Darlehen von 36 Millionen gesprochen. Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Baugenossenschaften müsse jetzt noch verbessert werden, so Michel weiter.

 

Symbolbild