13 Kilometer Stau wegen Unaufmerksamkeit

Auffahrkollision verursacht riesen Blechschlange auf der A14 bei Rotkreuz

Zwei Personen wurden bei dem Auffahrunfall leicht verletzt. Auffahrunfall bewirkte weitläufige Staus

Heute Morgen hat sich auf der Autobahn A14 eine heftige Auffahrkollision ereignet. Zwei Personen verletzten sich dabei leicht.
Kurz vor 06:15 Uhr staute sich der Verkehr auf der Reusstalbrücke in Fahrtrichtung Zürich. Ein 22-jähriger Automobilist realisierte dies zu spät und prallte mit voller Wucht gegen ein voraus fahrendes Fahrzeug. Der mutmassliche Unfallverursacher und der zweite Beteiligte (38) verletzten sich bei der Kollision leicht. Sie begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung.
Wegen des heftigen Aufpralls verteilten sich Trümmer und ausgelaufene Flüssigkeiten auf beiden Fahrstreifen. Der Verkehr musste auf dem Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbei gelotst werden. Es kam zu grossen Behinderungen im Morgenverkehr. Die Fahrzeuge stauten sich zwischenzeitlich bis ins rund 13 Kilometer entfernte Emmen LU zurück.
Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken, beide Autos erlitten Totalschaden.

(Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden)