Missbrauchs-Vorwürfe im Kanton Schwyz

Priester in einem ehemaligen Internat in Schwyz sollen Schüler missbraucht haben

Macht schwere Vorwürfe: Schriftsteller Claude Cueni

Der Kanton Schwyz untersucht schwere Vorwürfe gegen das Kollegium Schwyz. Der Schriftsteller Claude Cueni schreibt in seiner neuen Autobiografie, im Kollegium Schwyz seien Knaben von Priestern sexuell missbraucht worden. Cueni war in den 70er-Jahren im Internat in Schwyz zur Schule gegangen.

Der Kanton Schwyz will diese Vorwürfe nun klären. Eine interne Vorabklärung soll die Faktenlage klären. Zudem soll Schriftsteller Claude Cueni seine Vorwürfe konkretisieren, teilt der Kanton Schwyz mit. Sobald die Fakten klar seien, wolle man schauen, wie man weiter vorgehen will.

Die Kantonsschule Kollegium Schwyz führt seit 13 Jahren kein Internat mehr.