Stauprognose: Reiseverkehr und Tour de Suisse

Behinderungen wegen Baustellen und Sportereignissen

Die Verkehrsprognose für das kommende Wochenende.

Mit dem Frauenlauf in Bern und dem Start der Tour de Suisse in Bellinzona prägen zwei wichtige Sportereignisse das kommende Wochenende. Zudem werden Behinderungen durch Ausflugs- und Rückreiseverkehr erwartet.

In Bellinzona startet am Samstag die erste Etappe der Tour de Suisse mit einem Einzelzeitfahren. Am Sonntag folgt dann die zweite Etappe. Die Strecke führt von Bellinzona über den Gotthard-, Furka- und Grimselpass, weiter durch Meiringen und dann über den Brünigpass nach Sarnen. Mit Behinderungen und kurzzeitigen Sperrungen muss gerechnet werden.

In der Stadt Bern findet am Samstag der Frauenlauf statt. Etwa 13‘000 Läuferinnen werden erwartet. Auch an diesem Wochenende werden erneut viele Reisende unterwegs sein. Neuralgische Punkte sind einmal mehr der Gotthardtunnel sowie der Gotthard-Pass, der Baustellenbereich auf der A1 zwischen Härkingen und Wiggertal, die A9 zwischen Lausanne und Martigny sowie vor den Grenzübergängen. Auch auf dem übrigen Strassennetz ist bei schönem Wetter mit viel Ausflugsverkehr zu rechnen. Auch stark befahren werden die Umfahrungen der grossen Städte, die Dauerbaustellenbereiche sowie die Strassen in die Berg- und Naherholungsgebiete sein.

Wegen der Dauerbaustelle auf der Gotthard-Passstrasse zwischen Göschenen und Andermatt, ist auch dieses Wochenende mit erheblichen Staus zu rechnen. Bei langen Staus vor dem Gotthardtunnel wird daher empfohlen, eine alternative Umfahrungsmöglichkeit zu wählen (z.B. A13) oder auf der Autobahn A2 zu bleiben.

(Quelle: Viasuisse)

Dokumente

  1. Wochenendprognose vom 13.06 - 15.06.2014 (Viasuisse)