Schwyz hält an Beförderungsstopp fest

Begehren der Verwaltungsangestellten abgelehnt

Das Regierungsgebäude in Schwyz

Die Regierung des Kantons Schwyz will trotz Widerstand der Angestellten die Beförderungen in diesem Jahr aussetzen. Sie hält an der beschlossenen Sparmassnahme fest. Die aktuelle Finanzlage lasse es nicht anders zu, heisst es in einer Mitteilung. Fast 200 Angestellte der Verwaltung werden damit in diesem Jahr nicht befördert. Der Kanton Schwyz hat für das laufende Jahr ein Defizit von rund 100 Millionen Franken budgetiert.