Jungwacht Horw: 12-jähriger schwer verletzt

Knabe stürzte im Sommerlager unglücklich, als er einen Baumstamm trug

Im Lager der Jungwacht Horw in Beringen im Kanton Schaffhausen hat sich ein 12-jähriger Knabe gestern verletzt. Der Unfall passierte, als der Knabe zusammen mit einem 19-jährigen Lagerleiter einen Baumstamm auf den Schultern zum Zeltlager trug. Laut der Schaffhauser Polizei stolperte dabei der Knabe unglücklich und fiel zu Boden. Dabei verletzte er sich an einem Ast des Baumes. Er musste in der Folge mit einem REGA-Helikopter ins Spital geflogen werden.

Wie es bei der katholischen Kirchgemeinde Horw auf Anfrage hiess, befinde sich der Knabe auf dem Weg zur Besserung. Die rund 50 Lagerteilnehmer hätten den Zwischenfall gut verarbeitet.