Bierkonsum ist 2013 leicht gesunken

Generell trinkt die Bevölkerung weniger Alkohol

In der Schweiz ist im vergangenen Jahr erneut weniger Alkohol konsumiert worden. Rückläufig war im Jahr 2013 einmal mehr der Bierkonsum, wie die neusten Zahlen der eidgenössischen Alkoholverwaltung zeigen. Durchschnittlich wurden noch knapp 56 Liter Bier pro Kopf getrunken. Das sind im Vergleich zum Vorjahr zwei Stangen Bier weniger. Der Weinkonsum blieb mit 36 Liter pro Kopf praktisch unverändert. Der rückläufige Alkoholkonsum habe unter anderem mit dem Wetter und den neue Gesetzesvorschriften wie etwa dem 0,5 Promille-Grenzwert zu tun, heisst es bei der Alkoholverwaltung.