Kanton Schwyz macht möglicherweise 200 Millionen Franken Defizit

Bis jetzt ging man von einem Minus von 97 Millionen Franken aus

Der Schwyzer Finanzdirektor Kaspar Michel.

Dass der Kanton Schwyz 2014 rote Zahlen schreibt, weiss man bereits seit längerem. Bis jetzt ging man von einem Minus von 97 Millionen Franken aus. Um die Finanzen des Kantons Schwyz steht es aber offenbar viel schlechter als bisher angenommen. Das Defizit könnte sich in diesem Jahr verdoppeln.

200 Millionen „nicht unrealistisch“

Diese Woche wurden Gerüchte bekannt, dass das Defizit des Kantons Schwyz 200 Millionen betragen soll. Finanzdirektor Kaspar Michel kann dies zwar nicht bestätigen. Im Interview mit dem Boten der Urschweiz sagt er aber, dass diese Schätzung nicht unrealistisch sei. Unter anderem gäbe es im Kanton Schwyz weniger Steuereinnahmen als geplant.