Kanton Luzern unterstützt 12 neue Sportler

Bis ins Jahr 2019 investiert der Kanton 350'000 Franken aus Lotteriegeldern

Diese Sportler werden vom Kanton Luzern in den nächsten zwei Jahren finanziell unterstützt. Im Hotel Schweizerhof hat der Luzerner  Sportdirektor Guido Graf die neuen Topsportler vorgestellt. Das Interesse im Hotel Schweizerhof war gross. Guido Graf mit der vierfachen Europameisterin im Rollstuhlsport Manuela Schär.

Der Kanton Luzern unterstützt zwölf neue Sportlerinnen und Sportler. Im Rahmen des Projekts „Unsere Helden – Luzerner Olympia- und Topsportlerteam“ sollen diese in den nächsten zwei Jahren finanzielle Unterstützung erhalten. Das Projekt wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Bis 2019 unterstützt der Kanton Luzern Sportler aus Randsportarten mit insgesamt rund 350‘000 Franken aus Lotteriegeldern. Pro Jahr erhält jeder Sportler maximal 12‘000 Franken. Folgende Athleten werden bis im Jahr 2016 vom Kanton Luzern unterstützt:

Rudern:

  • Mario Gyr (Luzern, 29 Jahre, Seeclub Luzern)
  • Simon Schürch (Schenkon, 24 Jahre, Seeclub Sursee)
  • Roman Röösli (Neuenkirch, 21 Jahre, Seeclub Sempach)
  • Michael Schmid (Schenkon, 26 Jahre, Seeclub Luzern)

Ringen:

  • Jonas Bossert (Alberswil, 24 Jahre, RC Willisau)
  • Marco Riesen (Ufhusen, 27 Jahre, RC Willisau)

Kunstturnen:

  • Kevin Rossi (Neuenkirch, 24 Jahre, BTV Luzern)

Schiesssport:

  • Petra Lustenberger (Rothenburg, 24 Jahre, Nationalkader A)

Schwimmen:

  • Lukas Räuftlin (Kriens, 25 Jahre, Limmat Sharks Zürich)

Rollstuhlsport:

  • Manuela Schär (Altishofen, 29 Jahre, RC Zentralschweiz)
  • Marcel Hug (Neuenkirch, 28 Jahre, RC Zentralschweiz)

Schwingen:

  • Joel Wicki (Sörenberg, 17 Jahre, Entlebucher Schwingerverband)
  • Marco Fankhauser (Hasle, 18 Jahre, Entlebucher Schwingerverband)

Audiofiles

  1. Kanton Luzern unterstützt 12 neue Sportler. Audio: Sämi Deubelbeiss