Luzern passt Parkplatz-Reglement an

Einheimische und Touristen werden bevorzugt

Verkehr auf dem Schweizerhofquai in der Stadt Luzern. Die Stadt Luzern erhält ein überarbeitetes Parkplatz-Reglement.

In der Stadt Luzern werden Einheimische beim Parkieren künftig bevorzugt. Das Stadtparlament hat dem überarbeiteten Parkplatz-Reglement klar zugestimmt. In den Aussenquartierten müssen auswärtige Autofahrer künftig für eine Jahreskarte 800 Franken bezahlen, Einheimische dagegen nur 600 Franken. Ausserdem bezahlen Handwerker eines Betriebes mit Sitz in der Stadt Luzern künftig noch 400 statt 600 Franken für eine Jahreskarte.

Stadtregierung scheiterte mit ihrem Antrag

Heftige Diskussionen gab es zum Preis der neuen Parkkarte für Hotelgäste. Das Parlament legte den Preis auf 15 Franken pro Tag fest, die Stadtregierung hatte 25 Franken verlangt. Wegen des tieferen Preises bei den Hotel-Karten rechnet die Stadtregierung nun mit Mindereinnahmen von bis zu 90‘000 Franken.

Auf dem Luzerner Stadtgebiet gibt es total rund 63'000 Parkplätze. Ungefährt 7'000 davon befinden sich auf öffentlichem Grund. Mit dem revidierten Reglement werden einzelne Parkzonen räumlich erweitert. Zudem werden mehrere Parkflächen im Stadtteil Littau dem Regime der übrigen Stadt angepasst.

 

Audiofiles

  1. Stadt Luzern erhält ein revidiertes Parkplatz-Reglement.. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG